Wednesday, August 07, 2019

#wmdedgt: August 2018

Es ist kaum zu glauben, schon wieder ein fünfter des Monats und schon der achte in diesem Jahr. Die Zeit rennt mal wieder. Frau Brüllen fragt: was machst Du eigentlich den ganzen Tag.

Da noch Ferien sind, stehen wir später auf als sonst. Frühstück zu zweit - die Kinder schlafen noch, Bullet Journal.

Erster Task: ich habe einen Termin bei meiner Lieblings-Osteopathin, damit sie mich wieder gerade rückt. Viele halten das ja für Hokus-Pokus. Ich hatte so viele verschiedene orthopädische Probleme - ein Impingement in der Schulter, einen beginnen Hallux, Verspannungen im Rücken, immer an der gleichen Stelle, Schmerzen beim Joggen im Oberschenkel. Ich war bei verschiedenen Orthopäden und auch bei einer Fußspezialistin und alle schauen sich das eine Problem an. Für die Schulter hatte ich dann Krankengymnastik, die Fußspezialistin meinte nach einem ambulaten Tag im Krankhaus incl. diverser Röntgenaufnahmen, ich solle nicht so viel Sport machen.

Die Osteopathin hat sich nach einer Anamese mal meinen Rücken angeschaut. Total verdreht, links ein Rückenwirbel rausgesprungen und nach einer Sitzung waren alle Schmerzen weg. Jetzt gehe ich alle zwei/drei Monate hin, denn der Wirbel springt immer mal wieder raus und obwohl ich meine Übungen nach dem Sport mache, kann ich das nicht verhindern.

Danach geht es dann mit meinem Sohn zum Einkaufen. In den Ferien begleitet er mich oft und trägt mir die Sachen auch ins Haus. Dieses Mal haben wir einen Spezialauftrag. Die Oma hat den Kindern zwei Säcke mit Leergut  vermacht und sie dürfen - zum Taschengeld aufbessern - das Pfand behalten. Eine sehr langwierige und klebrige Angelegenheit. Zuhause verräumen wir zusammen die Einkäufe Den ganzen Tag über wird immer mal Wäsche gewaschen und aufgehängt.

Nachmittags wird weiter aufgeräumt und entrümpelt. Bevor aus der Küche alles in Kisten gepackt wird, wird ausgemistet. Das geht dann noch im Vorratskeller und im Büro weiter.

Mails werden geschrieben und noch Geburtstagsgeschenke, die wir offline nicht bekommen haben, werden im Internet bestellt. Für eine Freundin, die kein paypal hat, bestelle ich noch etwas bei etsy.

Ich bin vom Wochenende total erledigt und gehe früh ins Bett. Diese Woche ist alles noch recht entspannt, nächste Woche geht die Schule weiter - mit der 8. Klasse und der Q3.

Saturday, August 03, 2019

{Resümee} Juli 2019

Es sind Sommerferien und es bleibt trotzdem nicht so viel Zeit zum Nähen. Manchmal denke ich, ich müsste jeden Tag 'was machst Du eigentlich den ganzen Tag' aufschreiben, damit ich das selbst mal genauer blicke.

Viel Zeit habe ich mit dem kranken Hasen beim Tierarzt verbracht, als meine Tochter im Zeltlager war. Außerdem haben wir mit dem Projekt 'Küche' begonnen.

Beendete Projekte: den Greifball aka Amish Puzzle Ball

Gearbeitet an: das Wimpelkissen ist gequiltet,
ein weiter Greifball wartet auf Fertigstellung, ebenso ein Paar Topflappen
Kaffeeduft Top bis auf die Außenränder fertig genäht
ein Bubble Kissen genäht und gestopft

Geschaut: das Staffelfinale von Dark
Garten & Lecker auf WDR
the masked singer

Gelesen: Wahrscheinlich ist es Liebe - Paul Reizin
Die kleine Bäckerei am Strandweg - Jenny Colgan
Beides nette Ferienlektüre mit Liebeswirrungen

Gehört: Sister Mag Podcast
Alvaro Soler
und ich habe mir eine Spider Murphy Gang CD gekauft, auf der alle Singles drauf sind. Und ich bin großteils noch textsicher ;-)

Gekauft: nichts patchiges

Getroffen:
meine Lieblingsfreundin (sehr oft)
meine Tennismädels (jeweils die, die gerade mal nicht im Urlaub waren) inkl. langem Absacker mit Sekt und Rosata auf der Clubterrasse
meine Freundin aus Studientagen zum Brunchen im Café Blums
meine Bruderfamilie

Postcrossing:  ich habe vier Karten verschickt, aber es ist erst eine angekommen. Karten nach Asien und Russland sind sehr lange unterwegs. Mein Rekord liegt bei 68 Tagen für eine Karte nach China.

Bekommen habe ich Karten aus Lettland, der Ukraine (bzw. eine Urlaubskarte einer Ukrainerin aus Italien) und von den Philippinen.

Sonst so: Unser Küchenentwurf ist fertig und wir haben die Küche auch schon bestellt. Im Zuge dessen haben wir schon mit den ersten Arbeiten angefangen und haben eine Wand rausgenommen und die alte Tür zugemauert. Außerdem haben wir in vielen Läden Fliesen angeschaut, einen Teil der Küchenschränke gemistet und abgebaut, einen Teil der alten Fliesen schon mal entfernt etc.

Ich habe wieder am Erwachsenen-Sommer-Camp im Tennisclub teilgenommen und viel Spaß gehabt. Nach den Ferien wird die zweite Hälfte der Runde gespielt. Danach geht es im Club mit interen Mixed Meisterschaften weiter. Da muss frau ja vorbereitet sein.

Bei meiner Freundin gibt es Schildkrötennachwuchs. Da haben wir beim Schlüpfen zugesehen und die etwas Älteren bei ihren ersten Gehversuchen im Gras beobachtet.

Ich schlafe zur Zeit nicht so gut. Da bin ich mehrmals morgens früher aufgestanden und habe auf der Liege im Garten schon mal was gelesen, bis der Rest aufgestanden ist. Das hat was von Urlaub.

Ausblick: noch eine Woche Ferien und dann geht der richtige Alltag wieder los. Das dauert dann wieder eine Woche, bis sich alles eingeruckelt hat, der Stundenplan halbwegs verinnerlicht ist und alles, was drum rum noch so ist, wieder reibungslos läuft.

Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich trotz Alltag und Umbau doch Zeit für die Nähmaschine habe.

Wednesday, July 17, 2019

{Patchwork} Amish Puzzle Ball

Ja, es wurde tatsächlich viel genäht, aber noch nichts zum Vorzeigen. Alles noch im halbfertigen Zustand.

Aber ich habe mal wieder einen Baby-Greifball genäht, den man im Netz auch als Amish Puzzle Ball findet. Ich habe den Ball schon oft genäht und auch an junge Eltern verschenkt, aber leider können nur die, die selbst handarbeiten, das wertschätzen. Es kommen auch mal Kommentare wie: Na, hat die Katja wieder mal gebastelt.

Also wird gut darüber nachgedacht, wer überhaupt einen Ball bekommt.

Bisher hatte ich die Notizen über Anleitung, Zuschnitt, Zusammennähen, Füllen in einem meiner Notizbüchern, in denen ich solche Dinge notiere. Damit ich dies nicht immer ewig suchen muss, gibt es das jetzt hier im Blog, dann finde ich das leichter wieder.



Das Schnittmuster für vier verschiedene Größen und einer bebilderten (französischsprachigen) Anleitung gibt es hier. Mein Greifball ist in Größe B (Kantenlänger 9 cm incl. NZG).

Gefüllt habe ich die einzelnen Segmente mit 10 g Füllwatte (bzw. Kisseninnenleben eines INNER Kissens).

Ich nähe die Segmente zu einer langen Kette zusammen und schließe dann den Kreis. Wie man aus der Kette einen Greifball legen kann, sieht man in diesem Video.

Sunday, July 07, 2019

#wmdedgt - Juli 2019

Es ist der fünfte und Frau Brüllen fragt: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?

Es sind Sommerferien - yeah! Die Tochter befindet sich auf dem Weg ins Feriencamp und der Sohn schläft in den Ferien lange, geht meist seinen eigenen Interessen nach und ich sehe ihn eher selten.

Also stehe ich etwas später auf als sonst und frühstücke mit meinem Mann - bei mir gibt es aber nur eine Tasse Kaffee. Meine Freundin aus Studientagen löst ihr Geburtstagsgeschenk ein - Brunchen.

Als ich gerade los will, kommt die Nachricht meiner Tochter per SMS, dass sie vor einer Stunde angekommen sind. Ich hatte es im Status der Trainerin schon gesehen. Meine Tochter entschuldigt sich gleich für die verspätete Nachricht, aber Handy-Akku leer und kein WLAN Passwort. Ich gebe noch schnell meiner Freundin bescheid, deren Jungs auch zur Reisegruppe gehören. Sie hört wesentlich später erst von der Ankunft.

Ich hole meine Freundin aus Studientagen zuhause ab und wir fahren - sie durfte sich natürlich die Lokalität aussuchen - nach Nieder-Olm ins Café Blums - ein sehr nettes Café im Vintage-Stil mit aufmerksamen, scherzendem Persoal und mit einem süßen Lädchen im ersten Stock.

Wir haben uns tatsächlich 3 Monate nicht gesehen - was etwas unüblich ist - aber sie hat sich aus Gründen etwas zurückgezogen und wir hatten nur per Handy Kontakt.
Im Café gibt es vormittags ein leckeres Frühstücksbuffett - bis 12 Uhr. Da das Café aber gerade 'Ferienöffnungszeiten' hat, war es bis 13 Uhr geöffnet und kurz vor dem Rauskehren gehen wir.

Auf dem Rückweg zur Wohnung meiner Freundin gibt es einen großen Baumarkt, in dem ich mir noch potentielle Wandfliesen für die Küche anschaue. (Das steht in größerem Ausmaß nächsten Woche an).

Wir quatschen noch ein bisschen und dann fahre ich wieder nach Hause. Dort eine Runde Internet (inkl dem täglichen Duolingo und dem Sudoku), eine Runde im Haus aufräumen, insbesondere im Nähzimmer.

Auf der Terrasse schneide ich noch ein paar Dinge zu. Am Wochenende soll genäht werden und da ist doch dann der Einstieg leichter, wenn die Stoffe schon geschnitten sind.

Zum Abschluss des Tages gibt es das Staffelfinale von Dark. Ich bin irgendwann in der zweiten Staffel gedanklich ausgestiegen. Ich schaue noch was passiert, aber versuche es nicht mehr zu ergründen, warum da gerade was passiert und wer aus welcher Zeit gerade anwesend ist.
Bei der anschließenden Zapp-Runde bleibe ich beim Kölner Treff hängen und schaue noch inkl. Alvaro Soler Interview. Danach gehe ich ins Bett.

Was bei den anderen heute so los war, seht ihr hier.

Tuesday, July 02, 2019

{Resümee} Juni 2018

Ich habe ein Déjà vu: im Prinzip genau wie das Intro für den Mai gilt auch für den Juni:
viel unterwegs - wenig anderes. Und schon wieder nichts gebloggt, außer Resümee und #wmdedg

Beendete Projekte: keins

Gearbeitet an: einem Körbchen aus Wäscheleine
einem Bild aus Knöpfen

Geschaut: Tennis bei meiner Tochter
Sing mein Song - das Tauschkonzert
Dark S02 E01-E07 - fehlt nur noch das Staffelfinale
Der Vorname - Prime

Gelesen: Abgeschnitten - Tsokos/Fitzek - Empfehlung eines Postcrossers.
Das schönste Mädchen Havannas - Susana Lopez Rubio

Gehört: Alvaro Soler - 'meine Entdeckung' bei Sing mein Song

Gekauft: nichts patchiges

Getroffen:
meine Lieblingsfreundin
meine Quiltgruppe
meine Tennismädels
völlig überraschend einen Studienkollegen auf unserer Tennisanlage, (Ich weiß natürlich, dass er Tennis spielt und war schon gespannt, ob wir uns mal auf irgendeiner Tennisanlage zufällig über den Weg laufen. Das ich ihn aber auf unserer Anlage treffe, während er seine Tochter begleitet, damit hatte ich nicht gerechnet.)
Spontan mit Damen aus dem Tennisclub, mit denen man eher selten spielt, einen Absacker auf der Terrasse des Clubs getrunken und viel gelacht.

Postcrossing: Kaum geschrieben, deshalb nur zwei Karten bekommen. Meine Karte nach China ist nach 68 Tagen angekommen. Drei Karten sollten noch an mich unterwegs sein.
Mein neuer Plan: eine Karte/Woche verschicken

sonst so:
Meine Tochter hat mit ihrem Schulchor bei einem großen Chor-Event mitgesungen. Das Konzert war die Eröffnungsveranstaltung des Kultursommers in Rüsselsheim. Die Bühne bestand aus Trucks und stand im Innenhof der städtischen Betriebshöfe. Es war ein warmer Sommertag und wir haben lange in der Sonne gesessen bis es los ging. Es war sehr, sehr toll, es gab viele Gänsehautmomente mit einem Finale, bei dem 245 Sänger/innen - hauptsächlich Kinder - 'we are the world' auf der Bühne gesungen haben.

Kurz danach fand noch das Sommerkonzert des Schulchores im Rahmen des Schulfestes statt. Auch warm und auch toll. Es wird immer viel über Lehrer geschimpft. Über das Engagement kann ich mich bei den Lehrern meiner Kinder nur in sehr wenigen Einzelfällen beklagen.

Die Küchenrenovierung steht an und gefühlt habe ich viele Tage damit zugebracht alles zu planen.  Plan H ist aktuell der finale Plan.

Ausblick: die Sommerferien sind in vollem Gange. Ich habe hoffentlich Zeit das Bloggen nachzuholen und mal wieder etwas zu nähen. Wenn ich nicht Küchenschränke zusammenbaue...

Meine Bitte an Euch: genießt den Sommer; geht raus; fahrt mit dem Rad in den Biergarten; hört Musik auf Open-Air-Veranstaltungen - gerne auch bei Hobbymusikern mit viel Herzblut; trefft Euch mit Freunden - vielleicht mir welchen, die ihr viel zu lange nicht gesehen habt; macht eine spontane Grillparty auf der Terrasse; gönnt Euch eine Auszeit mit einem Buch, dass ihr schon immer mal lesen wolltet - oder lasst es Euch vorlesen; wenn ihr schon putzen müsst, dann hört laut Musik dabei und singt laut mit;  

macht diesen Sommer zu Eurem Sommer !

Friday, June 07, 2019

#wmdedgt - Juni 2019

Es wieder der 5. und Frau Brüllen will wissen, was ich den ganzen Tag gemacht habe.

Und es ist der erste 5., an dem ich mich das auch ernsthaft frage.

Der Tag beginnt schon nicht gut. Ich bin hundemüde. Meiner Tochter geht es nicht so gut und wir haben beide wenig und schlecht geschlafen.

Das andere Kind verlässt das Haus, ein Blick ins Bullet Journal, eine Runde durchs Haus, Kaffee und dann bin ich zum Sport verabredet. Meine Freundin hat sich den Finger gequetscht, ich bin sehr müde und genau so ist auch unsere Stunde auf dem Tennisplatz.

Danach drehe ich nochmal eine Runde durchs Haus, räume Wäsche auf, werfe die Waschmaschine an und hänge wieder auf. Dabei läuft Tennis im Fernsehen.

Mittagessen kochen, mit meiner Tochter den Stoff der Kranksheitstage etwas aufarbeiten, im Garten rumsitzen, Kaffee trinken. In der Schule wäre hitzefrei gewesen, aber nicht in der Oberstufe.

Leider muss ich an meinem Kleid, das ich angefangen habe zu nähen - dummerweise ohne Ovi, die zickt, den umgelegten Saum, den ich gestern 'schnell' (finde den Fehler) angenäht habe, wieder auftrennen. Die Stiche sind klein, der Stoff ist dünn - zack: ein Loch. (es bleibt nicht bei einem, am Liebsten würde ich das Teil schon jetzt aufgeben).

Abends schaue ich noch ein bisschen 'Sing meinen Song'. Ich bin aber nach der durchwachten Nacht so müde und platt, dass ich früh ins Bett gehe.

Auf das der nächste 5. ein besserer wird ...

Monday, June 03, 2019

{Resümee} Mai 2019

Kurz gesagt: viel Tennis - wenig anderes. Und schon wieder nichts gebloggt, außer Resümee und #wmdedgt

Beendete Projekte:
Rock nach Schnitt 21042 - Rock in A-Linie von Stoff&Stil genäht
Shirt Elaine von Pattydoo fertig genäht

Gearbeitet an: einem weiteren Paar Rosentopflappen

Geschaut: ganz viel Tennis im Kreis und Roland-Garros im Fernsehen
die neue Staffel von Sing meinen Song - das Tauschkonzert

Gelesen: Michael Tsokos - Zerbrochen (darüber wollte ich ja noch schreiben)

Gehört: Johannes Oerding

Gekauft: Schnittmuster und teilweise passende Stoffe bei Stoff und Stil, Sashing- und Rand Stoff für den Kaffeeduft BOM nachgekauft

Getroffen:
meine Quiltgruppe
meine Tennismädels
ganz viel angeheiratete Familie meines Bruders bei der Konfi des Neffen
meine Lieblingsfreundin (oft auch beim Tennis schauen)

Postcrossing: insgesamt 8 Karten haben mich erreicht aus: UK, USA (2), China, Russland (2), Korea, Taiwan. Drei Karten müssten noch unterwegs zu mir sein. Meine Karte nach China ist seit dem 12.04. unterwegs, mal sehen, ob sie noch ankommt.



sonst so: der Geburtstagsausflug meines Mannes ging zum Unesco Weltkulturerbe Grube Messel.

Wir diskutieren immer noch FFF und die Klasse meiner Tochter wird bis zu den Sommerferien ein paar Schulstunden dazu verwenden über Umweltschutz zu sprechen. Wir achten beim Einkaufen wieder mehr auf Herkunft, Verpackung, Saisonalität, Zutatenverzeichnis etc.

Ausblick: im Juni haben wir nur einen Tennisspieltag, bevor es in die Sommerpause geht. Sonst steht noch ein großes Chorkonzert mit bis zu 200 Sängern auf dem Programm und dann noch das Sommerkonzert vom Schulchor. Wenn das Schulfest vorbei ist, dann sind gefühlt schon Ferien.